InterKultures

Netzwerk von Kultur- und Projektmanagern, Kulturinstitutionen
aus Mittel-, Ost-, und Südosteuropa

"Durch die Sprache der Kultur sprechen wir in Mittel-, Ost-, und Südosteuropa."




Mittel-, Ost- und Südosteuropa: Das Phänomen

Die Rolle der Kulturvermittlung gilt als ein wichtiges Mittel zur Schaffung der Bedingungen der Völkerverständigung, des friedlichen, demokratischen Zusammenlebens und des Gestaltens der Identität der Völker.

Die Frage nach Verständigung und Identität in der Ost-West-Relation, beziehungsweise im mittelosteuropäischen Raum ist von großer Relevanz.
Mittel-, Osteuropa ist ein ungreifbarer, schwer fassbarer Begriff. Einmal bedeutet er eine geografische Bezeichnung - ist aber zugleich Gesamtheit innerhalb einer Geschichte des durch Nationalstaaten gegliederten Raumes. Von welcher Bedeutung ist diese Bezeichnung darüber hinaus für die Völker, die in dieser Region leben? Welche Vorstellungen weckt sie in und zwischen den anderen europäischen Nationen? Trägt dieser Raum einen tieferen Inhalt in seiner Bedeutung, der auf der Ebene der Gesellschaft, in der Kultur oder in den Verbindungen der Nationen, der geschichtlichen Traditionen etwas abbildet?
Diese Fragen können nicht länger unbeantwortet bleiben, denn mit dem Fortschritt der Geschichte werden uns die Vereinigung Europas und demzufolge die "neue“ europäische Identität sowie die globalen Herausforderungen zu neuen Problemen führen, die ohne das Verstehen der Prinzipien nicht beantwortet werden können.
Eines muss Mittel- Osteuropa bestimmt miteinander verknüpfen: das ist die Vergangenheit und das Lernen aus den Erfahrungen vergangener Zeiten. Die existenzielle Wichtigkeit einer Anpassung an die Herausforderungen der Gegenwart muss erkannt werden.


Wir möchten Ihnen auf dieser Seite bald mehr zu unseren Vorstellungen und Zielen präsentieren.
InterKultures befindet sich noch in der Gründungsphase. Sie können uns aber schon erreichen:

mail@interkultures.info